header background
Sie sind hier: Startseite / Bilanz
Für wen ist die
Gemeinwohlökonomie
Zielgruppen

Gemeinwohl-
Bilanzen

Gemeinwohl-Bilanz für Unternehmen

Die Gemeinwohl-Bilanz für Unternehmen wurde als erste entwickelt, ausgehend von Unternehmern, die nicht mehr das Problem für unsere Welt sein wollten, sondern einen Beitrag zur Lösung leisten wollen.

Die hier vorgestellten Gemeinwohl-Bilanzen sind entweder

a) extern auditiert
oder

b) sind in der Gruppe intern bewertet worden ("Peer-Evaluation")
oder

c) stammen aus der Pionier-Phase und verfügen noch nicht über ein Testat nach a) und b);
bei diesen Berichten können auch detaillierte Informationen noch nicht enthalten sein, so wie sie für die Gemeinwohl-Bilanzen mit Testat (a+b) vorgesehen sind. Diese Berichte sind es uns dennoch wert, veröffentlicht zu werden, sie werden hier zur deutlichen Unterscheidung aber als solche "Pionier-Berichte" bzw. "Pionier-Bilanzen" bezeichnet.

Derzeit sind hier nur Bilanzen aus Italien und Südtirol zu finden, alle anderen befinden sich hier.

Gemeinwohl-Bilanz  für Gemeinden und Regionen

Von den 4 Gemeinden aus der ersten Gemeinwohl-Region Vinschgau/Südtirol sind die Pionier-Berichte einsehbar, welche noch auf Grundlage der Matrix der Unternehmen entwickelt worden sind.

In der Zwischenzeit wurde eine neue Matrix mit Handbuch herausgegeben, alle zukünftigen Berichte werden mit diesen erstellt.

  • TriadeBio
    TriadeBio
    Gemeinwohlbericht externes Audit- Best Practice
  • Kommunikation auf Gegenseitigkeit
    Kommunikation auf Gegenseitigkeit
    es gibt ein italienisches Sprichwort "tra il dire e il fare c’è di mezzo il mare", welches wir in der Gemeinwohl-Ökonomie insofern überwinden wollen, als dass wir sowohl Taten setzen als dann auch über das Gute reden wollen.
  • Online-Marktplatz Fairmondo
    Online-Marktplatz Fairmondo
    Fairmondo, das ist der Inbegriff für den transparentesten und fairsten Online-Marktplatz auf dem NutzerInnen einfach Gutes entdecken können.
  • fam-app
    fam-app
    Ein Werkzeug, um die Erstellung der Familien-Gemeinwohlbilanz zu erleichtern.